Online-Marketing für kleine und mittlere Betriebe

2013-09-15 14:34

Digitales Marketing nutzt nicht nur dem Online-Handel zur Vermarktung

Online Marketing: Instrumente dafür sind vielfältig

Eine aktuelle Studie beweist, dass Online-Marketing besonders kleinen und mittleren Unternehmen zur Akquise verhilft. phaydon research + consulting hat die Umfrage unter 200 Unternehmen durchgeführt und kam zu interessanten Ergebnissen: 58% der Befragten nutzen Marketing im Web zur Akquise, 54% zur Vermarktung und für 53% der Unternehmer ist eine Imagebildung das Ziel für ihr Online-Marketing. Auch Kundenbetreuung und Kundenbindung spielen dabei eine große Rolle. 

Gleichzeitig ermittelte die Studie auch die digitalen Verweigerer und Zögerer: Satte 25% der Unternehmen geben keinen Bedarf in den beiden Bereichen an. 28% der Befragten meinten, dass sie sich noch nicht mit Online-Marketing beschäftigt hätte.  Das Nachrichtenmagazin t3n kommentiert diesen Wert folgendermaßen: "Angesichts dieser Resultate im Verhältnis zu den Investitionskosten vielleicht ein Fehler - findet sich im Netz doch im Grunde jede Branche und Zielgruppe wieder." 

Diejenigen kleinen und mittleren Unternehmen, die sich für eine Investition im Online-Marketing entschieden haben, gaben folgendes Urteil ab: 59% haben dadurch mehr Kundenkontakte, 58% einen höheren Bekanntheitsgrad und 33% verbuchen einen höheren Absatz. 

Investition in Online-Werbung pro Monat

Investiert haben die Unternehmen durchschnittlich 272 Euro in Online-Werbung pro Monat. 18 Prozent haben weniger als 100 Euro investiert und 8 Prozent mehr als 500 Euro pro Monat investiert. Wer also die Preise für klassische Printwerbung im Kopf hat, schätzt sicher diese vergleichsweise günstige Form des Marketings.

Zurück